In den letzten beiden Wochen vor Weihnachten, zeigen unsere Schüler/-innen ihr soziales Engagement und gestalten Weihnachtsgrüße für die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Pflegeheims hier in Raabs.

Der Vorschlag, bei der Weihnachtspostkartenaktion „Füreinander Niederösterreich“ mitzumachen, wurde von den Schülerinnen und Schülern voll Freude angenommen. So wurden für jeden Bewohner und jede Bewohnerin des PBZ Raabs/Thaya eine Karte mit weihnachtlichen Motiven und persönlichen Worten gestaltet.

Diese Postkarten wurden unter Einhaltung aller Corona bedingten Maßnahmen in das PBZ gebracht und der stellvertretenden Leiterin des Hauses, Monika Mayrhofer, zur Verteilung übergeben.

Unsere Schüler/innen sind stolz darauf, den Bewohner/innen mit dieser Aktion ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern und etwas vorweihnachtliche Stimmung verbreiten zu können.

Am 31. Oktober wird sie jedes Jahr in vielen Pfarren gefeiert: die Nacht der 1000 Lichter. Wie der Name schon sagt, erhellen viele Lichter die Nacht, um uns so auf das Fest von Allerheiligen einzustimmen und besonders der „Alltagsheiligen“ zu gedenken.

Die derzeitige Situation (Covid19) stellt uns vor viele besondere Herausforderung. So findet auch die Nacht der 1000 Lichter in diesem Jahr anders statt als sonst: Jeder der möchte stellt bei sich zu Hause Lichter auf.

Auf Anregung unserer Relgionslehrerin Ines Jelinek machen viele Schüler/-innen bei der Aktion mit. Hier sind tolle Resultate zu sehen:

Im fächerübergreifenden Unterricht entwerfen die Schüler/-innen der 4K Irische Segenswünsche, die sie größtenteils sogar selbst formuliert haben.

  • Englisch: Irland – Landeskunde, Herkunft der Segenswünsche
  • Religion: Aufbau und Inhalt der Segenswünsche, eigene Formulierung
  • Informatik: Layout und Design im Publisher, Verarbeitung von Texten und Grafiken

Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

„Doppelt gut“
Genießen und Gutes tun

Unter diesem Slogan unterstützen wir wieder die Jugendaktion von Missio. Die Schüler/-innen haben im Rahmen des Religionsunterricht die Möglichkeit Pralinen und Fruchtgummis zu erwerben und damit zahlreiche Projekte in verschiedenen Ländern zu unterstützen.

Darüber hinaus haben wir uns auch mit dem diesjährigen Schwerpunktland Uganda auseinandergesetzt und einige Details zu einem von Missio unterstützen Projekt erarbeitet.