Bildnerische Erziehung

Bildnerische Erziehung ist viel mehr als „Zeichnen“ – es ist Entfaltung, Kreativität, Neugierde, Ausprobieren, Erstaunen über die eigenen verborgenen Talente, Gedanken fließen lassen.  

Unsere Schüler/innen lernen in diesem Fach berühmte Künstler kennen, erfahren Fachbegriffe der Kunstgeschichte und bekommen vor allem die Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten. So manche/r Schüler/in, der/die anfangs von sich behauptete „Ich kann ja nicht zeichnen“, ist erstaunt über das, was alles möglich ist. Von Eat Art über van Goghs abgeschnittenes Ohr – in BE wird es nie langweilig! 

  • Juhuuuu! Wir haben gewonnen!
    Erinnern Sie sich noch an den Beitrag mit der Überschrift „Pssssst – noch geheim!“? Nun, jetzt dürfen wir das Geheimnis lüften!  Die NÖMS Raabs/Thaya ist nicht nur MINT-Pilotschule, sondern nimmt […]
  • Advent, Advent…
    Unsere Schüler/innen haben heuer voller Freude und Eifer zu einer schönen Dekoration des Hauptplatzes beigetragen! Im Rahmen des BE-Unterrichts wurden Christbaumkugeln gestaltet und es machte sich schon vorweihnachtliche Stimmung in […]
  • Papierschöpfen wie im alten Ägypten!
    An zwei Herbst-Nachmittagen arbeitete die 2K an diesem coolen fächerübergreifenden Projekt von BE und MINT bei dem selbst Papier geschöpft wurde. Auch das Fach Geschichte kam dabei nicht zu kurz, […]
  • Psssst – noch geheim…
    Die 3K hat gewonnen!!! Was genau und worum es dabei geht, erfahrt ihr etwas später.. Die Spannung steigt! 😉Was klar ist: Wir sind sehr stolz! 
  • „Greift sich das cool an!“ – Die Arbeit mit Ton
    In einem fächerübergreifenden Projekt (TTW + BE) haben die Schüler/innen der 2K unter der Leitung von Frau Angerer und Frau Hahn am 29.9. ihre Pfostenhocker aus Ton hergestellt.  Der Fantasie […]