Federnschleißeln

Geschichte wird lebendig

Bereits seit Beginn des Schuljahres arbeiteten die Schüler/innen der NMS Raabs eifrig an einem neuen Projekt – „Federnschleißeln“.
Jeder Schüler/jede Schülerin sollte Großeltern, Urgroßeltern, Nachbarn,… einfach Männer und Frauen, die noch ohne Internet und Handy groß geworden waren, interviewen und die Ergebnisse aufschreiben. Es entstand im Laufe der Zeit über jeden Interviewpartner ein kleines Buch mit Fotos und Erinnerungen.

Ziel der Projekts war: Die Kinder und Jugendlichen sollten sich mit ihrer Geschichte, der Geschichte ihrer Familie, ihrer Bekannten, ihrer Dorfgemeinschaft auseinandersetzen und erkennen, wie bereichernd es sein kann, älteren Menschen zuzuhören.

Die fertigen Bücher wurden dann im Rahmen einer Projektpräsentation am 14. November im Lindenhof in Raabs vorgestellt. Neben musikalischen und tänzerischen Darbietungen sorgten vor allem die Erzählungen der beteiligten Schüler/innen und ihrer Interviewpartner für Emotionen. So mancher Streich wurde erzählt und brachte das zahlreich erschienene Publikum zum Lachen, aber auch Erzählungen aus dem doch meist recht einfachen und harten Alltagsleben früherer Zeiten ließen die Zuhörer wehmütig und nachdenklich werden.
Die Schüler/innen können stolz auf ihre Arbeit sein, das bestätigten viele Besucher an diesem Abend.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.